Eine Australienreise planenReisebine StopoverReisebine Australien

     Hostel-Datenbank Australien

zur Touren-Datenbank  

- zurück -

New South Wales
Queensland
Northern Territory
Western Australia
South Australia
Victoria
Tasmania

New South Wales

Queensland

Northern Territory

Western Australia

South Australia

Victoria

Tasmania

  

Backpacker Hostel in Australien

Infos & User-Bewertungen

 
- zurück zur Hostel-Übersicht Shepparton -
   

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

     - Klick zum vergrössern -

Shepparton Backpackers Motel

Shepparton   - Victoria -

Hostel bewerten

User-Bewertungen:  (4)   (3)   (1)   

Eine Onlinebuchung steht für diese Unterkunft nicht zur Verfügung.

clearpixel

  UNTERKUNFTSART:

Working-Hostel

Organisation / Verband:

unabhängig

Lage des Hostels:

Land / Outback

Einkaufen:

in der Nähe

Strand:

kein Strand

Bahnhof:

mehr als 1 km

Busstation:

mehr als 1 km

Lageplan:

GoogleMap

clearpixel
clearpixel

   AUSSTATTUNG:

Mädchenschlafsäle:

WLan-Hotspot:

nein

Gästeküche:

ja

Waschmaschinen:

ja

Internet-Terminals:

ja

Terrasse / Garten:

ja

Aufenthaltsraum:

ja

Cafè / Snackbar:

nein

clearpixel
clearpixel
clearpixel

   SERVICE:

Frühstück:

nein

Snacks / Lunch / Dinner:

nein

Shuttle-Service:

nein

organisierte Ausflüge:

nein

Parkplätze:

clearpixel
clearpixel

   KONTAKTDATEN:

Adresse:

139 Numurkah Road
Shepparton VIC 3630

Webseite:

www.sheppartonbackpackers.com.au

clearpixel

   INFOS:

Anmerkung:

clearpixel

aktualisiert:

15.03.2016

Daten vom Hostel verifiziert:

. / .

clearpixel

   PREISE:

clearpixel

Schlafsäle OHNE Bad

bis 5 Betten:

6-7 Betten:

ab 19 A$

8 und mehr:

clearpixel
clearpixel
clearpixel

Schlafsäle MIT Bad

bis 5 Betten:

6-7 Betten:

8 und mehr:

clearpixel

Private Rooms OHNE Bad

Einzelzimmer:

Twin/Doppelzimmer:

Dreibettzimmer:

clearpixel

Private Rooms MIT Bad

Einzelzimmer:

Twin/Doppelzimmer:

 Dreibettzimmer:

clearpixel

weitere Angebote:

clearpixel

Rabatte:

mit YHA-Card

mit VIP-Card

mit Nomads-Card

clearpixel

 

  

Gäste-Bewertungen

 

Bewertung des Hostels von: John aus Stuttgart

Letzter Besuch: November 2011
Aufenthalt: 1 Woche/n
John ist 20-30 Jahre / männlich
John vergibt Stern
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Warnung: Euch wird oftversprochen, dass es morgen Arbeit gibt oder übermorgen. Dafür würde ich jetzt nicht meine Hand ins Feuer legen. Einigen Gästen wird schon seit einer Woche versprochen, dass es Arbeit gibt. Und am Telefon lügen sie euch sowieso an, zu uns meinten sie, 90 % des Hostels arbeitet, jedoch arbeitet gerade 10% für die 90% anderen gibt es nichts.

Beim Kirschenpflücken bekommt ihr jetzt gerade, wenn ihr schnell seid, 7$ die Stunde, das Hostel verlangt ab auch 8$ täglich, dafür dass es euch zur Farm fährt.
Zudem habt ihr keine Privatsphäre, alles, wirklich alles (bis auf die Sanitäranlagen), werden Videoüberwacht. Überall hängen Verbotsschilder, kein Alkohol, ab 10 Uhr dürft ihr keine Geräusche mehr von euch geben und für jedes Vergehen müsst ihr 10 $ bezahlen. Sie zeigen es euch auch per Video, was ihr falsch gemacht habt; z.B Gabel nicht abgewischt, weil der schwamm so eklig ist und nie gewechselt wird. Das kostet euch dann 10 $.

Das Hostel ist also ein No-Go.



Bewertung des Hostels von: Sophia aus Köln

Letzter Besuch: Februar 2011
Aufenthalt: 2 Woche/n
Sophia ist unter 20 Jahre / weiblich
Sophia vergibt Sterne
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Wenn ich mir durchlese, was man hier bewerten kann, schneidet das Hostel durchschnittlich ziemlich schlecht hab.
Es ist nicht wirklich sauber, das Personal ist unfähig und das Besteck, was hier jeder zugeteilt bekommt, wird geklaut, heißt, man darf es am Ende bezahlen. Auch sonst kommt hier schon mal das eine oder andere abhanden, es gibt allerdings Schließfächer die man für 5$ die Woche mieten kann (hier kommt einem zu Gute, dass das Personal inkompetent ist, meistens kann man den Spind seinen Aufenthalt lang benutzen ohne jede Woche aufs neue zu zahlen).

Das es dreckig ist liegt aber auch daran, dass hier jeder als Fruit Picker arbeiten. Was die Wertsachen angeht, so besitzen Backpacker ja generell eher wenige (und Laptops werden eigtl. nie geklaut).
Dafür ist die Stimmung im Hostel super und wer arbeiten will findet auch Arbeit - das die nicht immer so gut bezahlt ist, ist beim Fruit Picking ja nichts Neues.

Meine Erfahrungen in dem Hostel waren trotz allem überwiegend positiv, wer Lust auf nette Leute und eine gute Gemeinschaft hat ist hier auf jeden Fall richtig.



Bewertung des Hostels von: Michael aus Deutschland

Letzter Besuch: April 2009
Aufenthalt: 2 Tag/e
Michael ist unter 20 Jahre / männlich
Michael vergibt Stern
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Ein absolut unverschämter Laden, es hieß ein Job für 2 Wochen als Traubenpflücker. Nach einem Tag war das Feld geerntet und es gab keine Arbeit mehr.
Die Anfahrt hat von Sydney 100 $ gekostet. Es wurden keine 2 $ pro Korb bezahlt, sondern nur 1,5 $. Die Farmer sagten, sie hätten es von Anfang an mit 1,5 $ angegeben und auch nie gesagt es gäbe Arbeit für 2 Wochen, aber das Hostel hat bei AIFS so geworben um Leute in ihre Abzockerbude zu kriegen.
Für 2 Stunden Schlaf auch noch einen ganzen Tag abgezogen bekommen, für die Anfahrt zum Feld pro Person 6 $ abgezogen, dabei waren es nur 3 Minuten zu fahren, es war eine absolute Unverschämtheit!



Bewertung des Hostels von: Tobias aus Aachen

Letzter Besuch: Dezember 2008
Aufenthalt: 0 Tag/e 0 Woche/n 2 Monat/e
Tobias ist 20-30 Jahre / männlich
Tobias vergibt Sterne
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Es wurde leider keine persönliche Bewertung abgegeben.



Bewertung des Hostels von: Sabine aus Radeburg

Letzter Besuch: Dezember 2008
Aufenthalt: 4 Tag/e
Sabine ist 20-30 Jahre / weiblich
Sabine vergibt Stern
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Also ich finde das Hostel nicht wirklich gut.
Was gut ist, sind die Leute die hier sind. Aber das ist es ja nicht, weswegen man hierher kommt. Man kommt in erster Linie zum Arbeiten. Wenn man anruft sagt der am Telefon, er hätte Jobs zur Verfügung, wenn man dann aber kommt wird erstmal gleich gesagt vielleicht nächste Woche und wenn dann nächste Woche ist, dann heißt es wieder nächste Woche und so weiter. Also sitzt man gut und gerne mal zwei Wochen in Shepperton rum und schiebt dem Hostel sein letztes Geld in den Rachen.
Wenn man dann mal endlich Arbeit hat darf man $8 für den Transport zur Farm hergeben und das jeden Tag. Und dann gibt es noch diesen Contractor der die Jobs zwischen Hostel und Farmen vermittelt. Der steckt sich von deinen paar Kröten die du bekommst selber ganze $4 ein. Also hast du von 18 schwarz verdienten Dollar gerade mal ca. $8 Dollar nach einer Stunde übrig von denn du das Hostel bezahlen musst und deine Lebensmitel etc.
Und zum Teil ist es so, dass selbst wenn du schon gearbeitet hast, nie sicher ist ob du den nächsten Tag wieder arbeiten kannst.
Alles nicht wirklich zu empfehlen hier, zudem ist es hier teilweise sau dreckig.
Ich würde hier nicht Fruitpicken gehen, weil dahinter immer zu viele Risiken stehen. Vor allen Dingen hier in Shepperton.



Bewertung des Hostels von: Matze

Letzter Besuch: März 2008
Aufenthalt: 1 Tag/e
Matze ist 20-30 Jahre / männlich
Matze vergibt Stern
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Ein sehr, sehr, sehr dreckiges Working-Hostel was NICHT zu empfehlen ist!
Das Hostel ist ein ehemaliges Krankenhaus und die Duschen und Sanitäranlagen voller Schimmel, wobei man sagen muss, dass es nur 4 Duschen bzw Toiletten im ganzen Hostel für etwa 150 Leute gibt!
Wir haben es sofort nach nicht einmal 24h verlassen, da es einfach nur abartig dort war.
Erwähnenswert ist noch, dass man sich nachts wie in dem Film `saw` fühlt.



Bewertung des Hostels von: Lisa aus Hardheim

Letzter Besuch: Oktober 2007
Aufenthalt: 3 Woche/n
Lisa ist unter 20 Jahre / weiblich
Lisa vergibt Sterne
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
War in diesem Hostel drei Wochen, weil ich dort auf einer Farm gearbeitet habe. So schlimm fand ich es jetzt nicht, sonst hätte ich es nicht so lange dort ausgehalten - wobei ich ebenfalls zugeben muss, dass diese Krankenhaus-/Altersheim - Atmosphäre nachts wirklich unheimlich und gruselig war.
Die Zimmer waren vom Platz her absolut in Ordnung, unseres hatte ein eigenes Bad. Die sanitären Anlagen sind wirklich sehr alt und in einem dementsprechenden Zustand, aber ich habe auf meiner Reise wirklich schlimmeres gesehen.
Die Küche war absolut in Ordnung, genügend Kochmöglichkeiten und ausreichendes Geschirr.
Der Supermarkt ist nur 3 Minuten entfernt.
Ist eher ein ruhiges Hostel - zu meiner Zeit arbeiteten dort viele, naja vielleicht 15-20 Backpacker auf den Farmen.
Wir verstanden uns alle super und der kleine Innenhof mit genügend Sitzmöglichkeiten war der perfekte Platz für gemütliches gemeinsames Essen und entspannende Wochenenden.
Leider war derTtransport des Hostels zu den Farmen absolut überteuert.
Würde dieses Hostel jetzt nicht mit den höchsten Tönen empfehlen, aber da ich dort viele nette Menschen kennengelernt habe und mit ihnen tolle Stunden erlebte - war es für 3 Wochen völlig ok.



Bewertung des Hostels von: Anja aus Heidelberg

Letzter Besuch: Juni 2007
Aufenthalt: 3 Woche/n
Anja ist 20-30 Jahre / weiblich
Anja vergibt Sterne
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Ich war mitten im Winter dort für 3 Wochen und habe Äpfel gepflückt sowie Plakate gefaltet. Die Vorteile, Scotchi (der Jobvermittler) findet immer einen Job den man machen kann, allerdings zu völlig überteuerten Fahrpreisen. Ich bekam ein Auto hingestellt, welches völlig schrottreif war, regelmässig ausging und musste noch mehrere andere Backpacker mitnehmen, dafür noch viel Geld zahlen.
Der "Manager" des Hostels ist meist ab 16 Uhr zu betrunken, um noch viel mtzubekommen, diverse Belästigungen sind dann nicht ausgeschlossen! Allerdings ist er im nüchternen Zustand noch ziemlich hilfsbereit.
Die Atmosphäre ist sehr familär, da dort ausschliesslich Worker sind und man sich bereits nach kurzer Zeit gut kennt. Habe dort sehr nette Menschen kennengelernt, aber länger als diese 3 Wochen hätte ich es nicht ausgehalten.



 

 

footer