Eine Australienreise planenReisebine StopoverReisebine Australien

     Hostel-Datenbank Australien

zur Touren-Datenbank  

- zurück -

New South Wales
Queensland
Northern Territory
Western Australia
South Australia
Victoria
Tasmania

New South Wales

Queensland

Northern Territory

Western Australia

South Australia

Victoria

Tasmania

  

Backpacker Hostel in Australien

Infos & User-Bewertungen

 
- zurück zur Hostel-Übersicht Perth -
   

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

     - Klick zum vergrössern -

Hotel Bambu Backpackers

Perth  /  Northbridge   - Western Australia -

Hostel bewerten

User-Bewertungen:  (2)   (3)   (2)   (2)   

Über Reisebine dieses Hostel online buchen

- zum Preisvergleich alle verfügbaren Buchungsmaschinen anklicken -

clearpixel
clearpixel
clearpixel

Hostelbookers
keine Buchungsgebühr

HostelWorld
keine Buchungsgebühr

Booking.com
keine Buchungsgebühr

-------------------

-------------------

clearpixel

  UNTERKUNFTSART:

Hostel

Organisation / Verband:

unabhängig

Lage des Hostels:

in der Stadt

Einkaufen:

in der Nähe

Strand:

mehr als 2 km

Bahnhof:

in der Nähe

Busstation:

in der Nähe

Lageplan:

GoogleMap

clearpixel
clearpixel

   AUSSTATTUNG:

Mädchenschlafsäle:

vorhanden

WLan-Hotspot:

ja, gegen Gebuehr

Gästeküche:

ja

Waschmaschinen:

ja

Internet-Terminals:

ja

Terrasse / Garten:

ja

Aufenthaltsraum:

ja

Cafè / Snackbar:

ja

clearpixel
clearpixel
clearpixel

   SERVICE:

Frühstück:

nein

Snacks / Lunch / Dinner:

ja

Shuttle-Service:

nein

organisierte Ausflüge:

nein

Parkplätze:

nein

clearpixel
clearpixel

   KONTAKTDATEN:

Adresse:

75 / 77 Aberdeen St
Northbridge WA 6003

clearpixel

   INFOS:

Anmerkung:

clearpixel

aktualisiert:

11.03.2016

Daten vom Hostel verifiziert:

clearpixel

   PREISE:

clearpixel

Schlafsäle OHNE Bad

bis 5 Betten:

6-7 Betten:

29 A$

8 und mehr:

29 A$ A$

clearpixel
clearpixel
clearpixel

Schlafsäle MIT Bad

bis 5 Betten:

6-7 Betten:

8 und mehr:

clearpixel

Private Rooms OHNE Bad

Einzelzimmer:

66 A$

Twin/Doppelzimmer:

41 A$

Dreibettzimmer:

41 A$

clearpixel

Private Rooms MIT Bad

Einzelzimmer:

Twin/Doppelzimmer:

75 A$

 Dreibettzimmer:

clearpixel

weitere Angebote:

clearpixel

Rabatte:

5% (nur Nebensaison)

mit YHA-Card

5% (nur Nebensaison)

mit VIP-Card

5% (nur Nebensaison)

mit Nomads-Card

clearpixel

 

  

Gäste-Bewertungen

 

Bewertung des Hostels von: Juliane aus Göttingen

Letzter Besuch: Juni 2011
Aufenthalt: 2 Tag/e
Juliane ist 20-30 Jahre / weiblich
Juliane vergibt Sterne
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Auch wir hatten Bed Bugs und so war ich froh, als wir auschecken konnten.
Manche Gäste benehmen sich tierisch daneben, werden aber geduldet, weil sie dort arbeiten und wenn sie denn nüchtern, angeblich auch nett und umgänglich sind.
Es gab eine verrückte Party in der Laundry, in dieser Zeit sind in der Küche so einige Teller zu Bruch gegangen und niemanden hat es wirklich interessiert.
In den Zimmern ist es dreckig, es liegen alte Socken unterm Bett. Die Bettwäsche sieht auch ekelhaft aus.
Unsere Zimmer hatten nur einen Lichtschacht, dafür aber Schimmel an der Decke.
Die Bäder sind dreckig, die für die Jungs deutlich zu wenig.
Generell sind Perths Hostels teuer, obwohl sie es nicht wert sind, aber $28 für den Sch...? Nein danke! Die Lage ist aber gut: direkt gegenüber eines angesagten Pubs.
Feuer das Internet sollte man lieber in die Bibo gehe, die ist nicht weit entfernt.



Bewertung des Hostels von: Sandra aus Nürnberg

Letzter Besuch: Februar 2011
Aufenthalt: 2 Tag/e
Sandra ist 20-30 Jahre / weiblich
Sandra vergibt Stern
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Wir hatten Bed Bugs. Ich glaube, das sagt schon alles... Ansonsten war es auch nicht sonderlich sauber. S
ehr laut, da neben dran eine Bar ist.



Bewertung des Hostels von: Philipp

Letzter Besuch: Dezember 2010
Aufenthalt: 3 Tag/e
Philipp ist unter 20 Jahre / männlich
Philipp vergibt Sterne
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
An sich war es nicht allzu schlecht hier. Das Ambiente ist schön, alles im Asien-Afrika-Stil.
Alle "Angestellten" im Hostel sind (zum Großteil deutsche) Backpackerinnen. Der Eigentümer kümmert sich selbst weder um die Gäste noch um das Hostel selbst.
Dem männlichen Geschlecht stehen ganze zwei Duschen und zwei Toiletten zur Verfügung - alles auf engstem Raum. Hinzu kommt, dass hier nicht wirklich mit Liebe zum Detail geputzt wird. Das Bad passt allerdings vom Stil zum Rest vom Hostel, ist also recht dunkel gehalten - das macht es auf den ersten Blick schwieriger, Dreck und Haare auf dem Boden zu sehen. Auch Schimmelflecken fallen da nicht so stark auf...

Die Küche ist relativ groß, ebenso der Kühlschrank und die Regale. Leider waschen viele Gäste ihre Sachen nicht oder nur halb ab. In den Kühlschrank sollte man auch nicht zu viel stellen. Obwohl er kameraüberwacht ist (haha, ich wette, die Kamera hängt da nur so!), wurde unser Goon zum Großteil geleert, Bierdosen aus unserer Tasche geklaut, Wurst ist auch einfach verschwunden - nicht schön! Doch sogar aus unserem Zimmer wurde Bier geklaut!!
Das Problem ist nämlich, dass man immer den Schlüssel braucht zum Absperren des Zimmers. Der Großteil unserer Zimmerkolleginnen verzichtete darauf - also kann jeder rein und mitnehmen, was er will.

Der Garten/Terrasse ist ein mit dem Nachbarhostel geteilter Hinterhof - allerdings dürfen Gäste des Bambu Backpackers NICHT dort Parken! Auch so gibt es keine wirkliche Möglichkeit zum Parken (kostenlos gar nicht!). Internet (WiFi) im Hostel kostet $5 die Woche, allerdings sind Downloads von Musik und das Besuchen von Seiten wie YouTube komplett verboten.
Auf der Christmas-Party bekamen wir außerdem keinen einzigen der versprochenen Free Shots.

Wir buchten übrigens auf Hostelworld einen Mixed Dorm. Dieser war dann schon voll und man packte uns in einen Female Dorm. Nicht allzu schlecht ;) Aber wenn ich als Mädel einen Female Dorm buche, will ich keinen Mixed Dorm. Da sollte sich das Hostel vorher überlegen, ob es wirklich Female Dorms anbieten sollte... In diesem Fall hat es zum Glück niemanden gestört.
Wie gesagt, es war nicht alles schlecht - ich schwanke zwischen 2 und 3 Sternen. Aufgrund von Lage könnte ich 3 geben, aber es bleibt leider bei 2 Sternen!



Bewertung des Hostels von: Esther aus Siegen

Letzter Besuch: August 2010
Aufenthalt: 1 Woche/n
Esther ist unter 20 Jahre / weiblich
Esther vergibt Sterne
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Zunächst einmal, wer am Wochenende Schlaf sucht und nur einen leichten Schlaf hat, sollte nicht in dieses Hostel kommen. Es ist umgeben von Clubs, und ist zu dem selber einer.

Allgemein ist das Hostel sauber, allerdings ist die Sauberkeit der Küche zu bemängeln.
Der Manager ist super freundlich und sympathisch und hilft einem, wo er nur kann, allerdings besteht der Rest des Personals aus Backpackern, die oft einen relativ planlosen Eindruck machen.
Super ist, dass man für 5 Dollar für eine Woche Internet bekommt. Jedoch ist der Empfang auf den Zimmern etwas eingeschränkt, dafür in der Lobby voll vorhanden.
Insgesamt lässt es es sich hier ganz gut leben. (:



Bewertung des Hostels von: Sebastian aus Hamburg

Letzter Besuch: Juni 2009
Aufenthalt: 1 Tag/e
Sebastian ist 20-30 Jahre / männlich
Sebastian vergibt Stern
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Bis auf die Freundlichkeit des Personals in diesem Hostel, kann ich nicht viel Gutes sagen.
Die Zimmer sind allenfalls für eine Nacht erträglich. Man hat leider auch nur 2 Waschbecken zur Verfügung, um sich morgens waschen zu können. Wären sie in jedem Zimmer, wäre es OK, doch das gesamte Hostel teilt sich diese beiden Schmuckstücke.
Kleine Tierchen sind ebenfalls ständige Begleiter.



Bewertung des Hostels von: Oliver aus Duderstadt

Letzter Besuch: Januar 2008
Aufenthalt: 3 Woche/n
Oliver ist 20-30 Jahre / männlich
Oliver vergibt Sterne
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Ich hatte mit diesem Hostel leider kein Glück gehabt. Zwar ist das Personal wirklich freundlich, die Atmosphaere sehr familiär und die Lounge sowie die Möglichkeit Partys zu machen wirklich super, jedoch ist es scheinbar ein grösseres Problem, die dort ansässigen Bedbugs loszuwerden.
Unser Zimmer wurde bei dem ersten begründeten Verdacht nach einer Woche gesprüht, wo dann für über eine Woche Ruhe war. Jedoch schienen die Biester gerade in meinem Bett (6 Zimmer) überlebt zu haben, was ich anfangs aussschloss und es auf normale Mücken zurueckführte. Als jedoch eines der Biester mich direkt auf meinem Bett frech anlachte, ist mir beinahe das Frühstück wieder hochgekommen. :(
Die Reaktion des Hostels ist leider nicht konsequent genug, so dass die Biester scheinbar immer wieder überleben. Das Zimmer zu sprühen reicht scheinbar nicht aus, da die Parasiten scheinbar in der Matratze oder direkt in den Ritzen der Holzbetten irgendwo überleben. Zumindest in unserem Zimmer bzw. in meinem ehemaligen Bett.
Die sanitären Anlagen sind mit 2 Toiletten und 2 Duschen (fürs männliche Geschlecht) bei knapp 65 Betten recht knapp bemessen und könnten teilweise wirklich sauberer sein.
Zweiter Negativpunkt ist, dass Toiletten und Duschen sich in einem Raum befinden und man somit beim Duschen live dabei ist, wenn jemand seine Sitzung abhält.
Wer Probleme hat, bei erhöhte Lautstärke aus der Nachbarschaft einzuschlafen (so 4 Nächte die Woche), dem sind einige Zimmer des Hostels nicht zu empfehlen. Was auch bei direkter Nachbarschaft zu den dortigen Clubs mitten in der Partyszene auch nicht verwundern darf. Ich hatte in diesem Fall allerdings dank Ohropax kein Problem damit! ;)
Positiv ist eindeutig das Ambiente zu erwähnen, was wirklich stylisch und auf Clubniveau gelungen ist. Als auch die hosteleigenen Partys, wo man Freunde und Gäste einladen kann und das Gefühl hat, in einem Nachtclub zu sitzen. :)
Der Blick aus der Lounge direkt über die Abderdeen Street ist auch ein kleiner Luxus, sowie die gesamte Licht- und Hifianlage, welche noch mit einem grossen Flachbildschirmfernseher gespickt ist.
Gelegentlich schmeisst das Hostel auch ein paar Shooter am Wochenende, was den Partypegel noch zusätzlich steigert. :)
Durch die Bedbuggeschichte war ich schon fast geneigt, dem Hostel 1 Stern zu geben, was aber aufgrund der positiven Punkte nicht gerechtfertigt wäre. Eigentlich wären es locker 3 bis 4 Sterne, aber die dortigen Parasiten versauen die Wertung in meinen Augen bzw. nach meiner Erfahrung deutlich.



Bewertung des Hostels von: Lea

Letzter Besuch: Januar 2007
Aufenthalt: 4 Woche/n
Lea ist 20-30 Jahre / weiblich
Lea vergibt Sterne
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Ich war im Januar diesen Jahres für 4 Wochen in diesem Hostel. Ich bin mit ´ner Freundin eigentlich nur per Zufall da drangestoßen!! Wir waren von Anfang an total begeistert! Der Stil der Einrichtung war einfach nur der Hammer! Total geschmackvoll eingerichtet im Afrikastil!
Das Hostel wird jeden Tag geputzt, daher sehr sauber! Hinten zur Küche raus gibts den Hinterhof, der mit dem nebenan gelegenen Hostel geteilt wird! Daher trifft man jeden Tag viele neue Leute kennen!
Das Hostel kann ich wirklich nur weiterempfehlen! Sehr zentrumsnah. Ausserdem sind die meisten Clubs in der Nähe!!
PS: war das schönste Hostel, was ich in OZ gesehen hab!



Bewertung des Hostels von: Ralf

Letzter Besuch: Januar 2007
Aufenthalt: 3 Monat/e
Ralf ist 20-30 Jahre / männlich
Ralf vergibt Sterne
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Ich habe eine ganze Weile dort gelebt. In dem Hostel hat man alles was man braucht und genau das richtige für Party-People.
Bed-Bugs-Probleme gab es häufiger. Die Räume haben keine Fenster, aber Air con.
Wireless Internet sowie free Pool ist vorhanden.



Bewertung des Hostels von: Louis aus Hallbergmoos

Letzter Besuch: April 2006
Aufenthalt: 3 Monat/e
Louis ist 20-30 Jahre / männlich
Louis vergibt Sterne
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Als ich in das Hostel kam, stand es erst ein paar Monate, es ist inzwischen einer der grössten Clubs in Perth. Also nichts für Leute mit Schlafproblemen. Dafür ist die Gästeanzahl begrenzt, so dass man nach ein paar Tagen die ganze Crew kennt und Spass hat.
Das Hostel wirkt wie ein 5 Sterne Hotel, alles verziert und möbeliert mit Möblen aus Bali. An der Bar konnte man seine eigenen *Goon* lagern und dann einfach seinen Alk bestellen, der auch im Glas serviert wurde.... ohne dafü etwas zu bezahlen.
Die Küche ist die beste, die ich bisher sehen durfte, alles neu und sauber, auch wenn viel vom Hostel nebenan geklaut wird, war immer genung Equipment da!
Neben kostenlosem Billiardtisch und einer eigenen Partyanlage und gelegentlichen Gast-DJ-Sets gibt es noch den Kino-Raum mit ein paar Hunder DVDs, die man sich gegen ein Deposit holen kann. Auf einem riesen Fernseher.
Ich hab` meine Zeit dort genossen und auch wenn der Preis später leicht anstieg, ist es noch immer extrem preiswert für den Luxus!



 

 

footer