Eine Australienreise planenReisebine StopoverReisebine Australien

     Hostel-Datenbank Australien

zur Touren-Datenbank  

- zurück -

New South Wales
Queensland
Northern Territory
Western Australia
South Australia
Victoria
Tasmania

New South Wales

Queensland

Northern Territory

Western Australia

South Australia

Victoria

Tasmania

  

Backpacker Hostel in Australien

Infos & User-Bewertungen

 
- zurück zur Hostel-Übersicht Darwin -
   

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

     - Klick zum vergrössern -

Dingo Moon Lodge (ehemals: Wilderness Lodge BP)

Darwin   - Northern Territory -

Hostel bewerten

User-Bewertungen:  (9)   (4)   (6)   

Eine Onlinebuchung steht für diese Unterkunft nicht zur Verfügung.

clearpixel

  UNTERKUNFTSART:

Hostel

Organisation / Verband:

unabhängig

Lage des Hostels:

in der Stadt

Einkaufen:

in der Nähe

Strand:

mehr als 2 km

Bahnhof:

mehr als 1 km

Busstation:

mehr als 1 km

Lageplan:

GoogleMap

clearpixel
clearpixel

   AUSSTATTUNG:

Mädchenschlafsäle:

vorhanden

WLan-Hotspot:

ja, gegen Gebuehr

Gästeküche:

ja

Waschmaschinen:

ja

Internet-Terminals:

ja

Terrasse / Garten:

ja

Aufenthaltsraum:

ja

Cafè / Snackbar:

nein

clearpixel
clearpixel
clearpixel

   SERVICE:

Frühstück:

ja - inklusive

Snacks / Lunch / Dinner:

nein

Shuttle-Service:

ja - kostenlos

organisierte Ausflüge:

ja

Parkplätze:

clearpixel
clearpixel

   KONTAKTDATEN:

Adresse:

88 Mitchell St
Darwin City NT 0800

clearpixel

   INFOS:

Anmerkung:

clearpixel

aktualisiert:

10.03.2016

Daten vom Hostel verifiziert:

. / .

clearpixel

   PREISE:

clearpixel

Schlafsäle OHNE Bad

bis 5 Betten:

28,50-37,50 A$

6-7 Betten:

26,50-35 A$

8 und mehr:

25,50-33,50 A$

clearpixel
clearpixel
clearpixel

Schlafsäle MIT Bad

bis 5 Betten:

6-7 Betten:

8 und mehr:

clearpixel

Private Rooms OHNE Bad

Einzelzimmer:

Twin/Doppelzimmer:

78-102,50 A$

Dreibettzimmer:

85-124 A$

clearpixel

Private Rooms MIT Bad

Einzelzimmer:

Twin/Doppelzimmer:

 Dreibettzimmer:

clearpixel

weitere Angebote:

Preise schwanken stark, je nach Saison. Günstig zwischen Oktober und März

clearpixel

Rabatte:

1 A$

mit YHA-Card

1 A$

mit VIP-Card

0

mit Nomads-Card

clearpixel

 

  

Gäste-Bewertungen

 

Bewertung des Hostels von: Susanne aus Muenchen

Letzter Besuch: April 2013
Aufenthalt: 2 Tag/e
Susanne ist 20-30 Jahre / weiblich
Susanne vergibt Stern
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Hallo, ich schliesse mich der Vorrednerin an. Ich war im April in diesem Hostel. Ich habe auch mitbekommen wie der Besitzer junge Frauen da arbeiten lässt ohne Bezahlung. Er lässt sie dann auch stundenlang warten , bis dann eine SMS kommt. Ständig bekamen diese Frauen da anzügliche Bemerkungen zu hören .(Text gekürzt // d. Red.)

Ich empfehle auch das Hostel zu ignorieren - auch wenn es sonst ok ist - und nicht für diesen Mann zu arbeiten.

Mir gegenüber war der Mann sehr arrogant, hat mich als kleines Maedchen bezeichnet.
Er verlangt 40 Dollar Schlüssel-Deposit. Das ist mir in 11 Monaten Australien noch nicht vorgekommen. Er meinte dann das sei in allen anderen Städten viel mehr Geld zu bezahlen . Der wollte mich einfach nur verarschen.



Bewertung des Hostels von: Alexandra aus Berlin

Letzter Besuch: Mai 2013
Aufenthalt:
Alexandra ist 20-30 Jahre / weiblich
Alexandra vergibt Stern
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Das Hostel an sich ist ok; das Frühstück, sowie Trockner und Laundry sind umsonst (allerdings natürlich mit langer Warteschlange vor den Waschmaschinen). 

ABER:´
Der Manager ist ein Ausbeuter. Er lässt junge Frauen für Unterkunft arbeiten - aber bezahlt niemanden! Er nennt es "Probearbeiten", meldet sich danach nie wieder. Geld seht ihr natürlich nie. So ist es einer Freundin und mir selbst ergangen; im Internet habe ich dann noch von einigen anderen Fällen gelesen, die teilweise schon Jahre zurückliegen. Das scheinen also seine normalen Arbeitsmethoden zu sein.
Er hatte uns beide in Telefonaten mit Komplimenten überschüttetet und meine Freundin in sein Haus eingeladen. Dann folgten seltsame SMS (I think you are a smart girl who has a gift to earn a lot./ are you happy?/ what are you doing tonight? / all the guys will give you drinks for free...) und dann laufend sexuelle Anspielungen, als sie dort war (übrigens direkt vor seiner Frau!).
Nachdem sie einen Tag gearbeitet hatte, wurde sie eiskalt ignoriert. Die nächste kam. 

Deswegen, auch wenn das Hostel sonst ok ist: 
BITTE GEHT NICHT HIERHIN! Unterstützt das nicht! Es gibt genügend andere Hostel in Darwin. Das YHA zb kostet mit Membership-Karte nur 50 Cent mehr! Der Typ macht das schon seit Jahren so und er wird es auch immer so weiter machen, wenn ihr ihm weiter Geld gebt.



Bewertung des Hostels von: Bella aus München

Letzter Besuch: August 2012
Aufenthalt: 4 Tag/e
Bella ist 20-30 Jahre / weiblich
Bella vergibt Stern
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Man bekommt ein super Frühstück, wenn man da nicht schon arbeiten ist. Die Laundry ist auch frei, der Trockner braucht mehrere Durchläufe, sofern man mal ran kommt.

Die Unterkunft gleicht mehr einer Hütte, es ist alles im Hof. Zwar sauber, aber viel zu klein, keine Locker und die lieben Zimmerkameraden schließen auch nicht gern die Türen ab, wozu es da wohl den schlüßel gibt. Auf den gibt es auch gleich mal satte 40 A$ Deposit.

Die Doppelbetten haben keine Treppen und das macht es ein wenig kompliziert, zumindest wenn man den unter sich nicht treten will.
Wer einen unruhigen Schlaf hat, ist hier verkehrt. Preis-Leistung stimmt überhaupt nicht.



Bewertung des Hostels von: Kati aus Offenbach

Letzter Besuch: April 2011
Aufenthalt:
Kati ist 20-30 Jahre / weiblich
Kati vergibt Sterne
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Wie schon beschrieben ist das Frühstück einfach der Wahnsinn: Verschiende Sorten Toastbrot, Aufstriche (NUTELLA!), Joghurt, Obst...
Schöner Außenbereich mit Pool und die Zimmer sind auch ok.
Wie bereits erwähnt ist der Besitzer wirklich mit Vorsicht zu genießen!!! Habe auch einige Stories gehört als ich dort war. Und es gibt einer seeehr merkwürdige Auscheck-Politik, man MUSS das Hostel dann bis spätestens 11 Uhr verlassen. Mein Weiterflug war erst abends und nur weil der Besitzer weg war und die Angestellte nett war, durfte ich dort warten!



Bewertung des Hostels von: Gerhard aus Großkrotzenburg

Letzter Besuch: August 2010
Aufenthalt: 3 Tag/e
Gerhard ist 20-30 Jahre / männlich
Gerhard vergibt Sterne
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Das allerbeste Hostel, wo ich bisher gewesen bin!
Zum Frühstück gibt es wirklich ALLES, was man sich vorstellen kann (sogar frisches Obst und Pancakes), und das Hotelpersonal ist bis auf eine Ausnahme sehr nett.
Die Küche ist groß, Betten werden täglich neu bezogen und auch die sanitären Anlagen (inklusive großer Pool) werden täglich gereinigt.
Dafür habe ich gerne 2,50 A$ mehr bezahlt als im Chilli´s. Zudem sind Waschmaschine und Trockner umsonst!
Einziges Schönheitsmakel: Der Besitzer belästigt seine ausschließlich weiblichen Angestellten - bei den Gästen hält er sich aber, soweit ich das mitbekommen habe, zurück.



Bewertung des Hostels von: Max

Letzter Besuch: September 2009
Aufenthalt: 3 Tag/e
Max ist 20-30 Jahre / männlich
Max vergibt Stern
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Das unfreundlichste Personal während meines Australienaufenthalts. Außerdem bedient sich jeder selbst im Kühlschrank, also nichts reinstellen, es wird doch nur gestohlen. Im Pool findet man Spuren von was ich nicht alles. Dreckig dreckig dreckig - und für den Preis eine absolute Frechheit.
Geht nicht in dieses Hostel.



Bewertung des Hostels von: Carsta aus Braunschweig

Letzter Besuch: November 2009
Aufenthalt: 1 Woche/n
Carsta ist 20-30 Jahre / weiblich
Carsta vergibt Sterne
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Ich war im November hier, mir wurde das Hostel wegen des Frühstücks empfohlen.
Das Hostel ist soweit "normal", die Küche ist zu klein und es gibt nur eine Kochstelle mit 5 Platten.
Und ich glaube, der Kühlschrank wurde nie gereinigt, jedenfalls lag die ganze Woche die ich dort war, ein ganzer Fisch in einem der Kühlschränke.

Davon mal abgesehen, hat das Hostel wirklich das beste Frühstücksangebot was ich je erlebt habe, es gibt alles, was man sich für ein (süßes) Frühstück erträumen lässt:
Eierkuchenmix, diverse Toastsorten, diverses Müsli, Marmelade, Honig, Nutella, Marple Sirup, Obst, Joghurt, O-Saft und natürlich Kaffee, Milch und Tee! :)

Der Preis zu beginn der Wet-Season war im 6-er Dorm um die 23$.

Die Waschmachine kann umsonst genutzt werden! :)

Zum Shuttle-Service: als ich in Darwin mit dem Greyhoound angekommen bin, wurde mir vom Hostel gesagt, ich könne laufen, es gebe keinen Shuttle-Service. Nicht nett, aber wahr, man läuft vielleicht 10 Minuten, der Weg zum Transitcenter ist echt nicht weit, und auch sehr einfach!
Als ich abgereist bin, gab es wieder keinen Shuttle, ich musste wieder zum Transitcenter laufen und dort den Shuttle zum Bahnhof bezahlen (kann mich aber nicht mehr an den Preis erinnern).
Nur als Anmerkung, weil hier angegeben wird, dass der Shuttle kostenlos ist... Vllt. ist er das ja wirklich, wenn man mit dem Zug ankommt?

Und zum Manager: zu mir war er nett, ich hab ihn auch nur 2x gesehen... (samstags war Markt in nem andern Suburb und wir haben vom Manager umsonst nen Lift bekommen, hätten sonst den Bus nehmen müssen.) Aber ich habe ein Mädel kennengelernt die dort gearbeitet hat und sie hat mir ähnliche Stories erzählt wie Julie.

Also, wohnen ist ok dort, frei waschen und Frühstücksangebot sind spitze, aber arbeiten gegen Unterkunft sollte man als Mädel dort wohl eher nicht.

Da ich dort "nur" gewohnt habe und eben nicht das arbeiten dort bewerte, von mir 4*



Bewertung des Hostels von: Jördis aus Berlin

Letzter Besuch: September 2009
Aufenthalt: 2 Woche/n
Jördis ist 20-30 Jahre / weiblich
Jördis vergibt Sterne
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Am Anfang dachte ich, als ich dort angekommen bin, oh man schnell weg hier, aber es kommt darauf an, was man dort für Leute trifft und wie die Stimmung ist. Ich hatte Glück, es war eine schöne Zeit.
Die Zimmer sind sehr klein und die Toiletten in einem Baucontainer draußen.
Darwin ist immer warm, somit ist es nicht schlimm dort nass rumzulaufen etc. Man gewöhnt sich schnell an die Gegebenheiten und arrangiert sich damit.
Das Einzige was mich gestört hat, war der aufdringliche Besitzer! Nehmt euch vor dem in Acht, denn der hat einer Freundin, die für ihn gearbeitet hat, kein Geld gezahlt und verspricht immer Dinge, die er dann nicht hält, also einfach einen Bogen drum machen.
Die Küche ist offen und am Abend gibt es immer Stimmung, und wenn nicht im Hostel, die Clubs sind nicht weit weg!



Bewertung des Hostels von: Julie aus Augsburg

Letzter Besuch: Juli 2009
Aufenthalt: 10 Tag/e
Julie ist 20-30 Jahre / weiblich
Julie vergibt Stern
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Hey ich bin jetzt schon eine Weile in Darwin und habe schon so einige Hostels ausgecheckt! Da gibt es echt für jeden was.
Die Dingolodge hat mir eigentlich sehr gut gefallen, vor allem wegen der gemütlichen Atmosphäre am Pool! Und man kann die Wäsche dort umsonst waschen!!!(allerdings haben die nur 2 Waschmaninen, was lange Wartezeiten garantiert!)

Jetzt aber komme ich zu dem wichtigen ABER: Es hat sich dort etwas zugetragen was ich gerne mit euch teilen würde. Der Besitzer ist schon etwas älter und stellt wenn überhautpt, eigentlich nur weibliches Personal für free Accommodation ein! Er schaut den Mädchen auch gerne hinterher und verkneift sich auch nicht den ein- oder anderen "Anmachspruch".
So hat auch eine gute Freundin von mir aus Finnland in dem Hostel für free Accommodation gearbeitet. Natürlich sieht auch sie sehr gut aus. Nach einer Weile hat sich dann eine Anfrage per SMS von ihrem Chef bekommen, ob sie sich durch Sex ein paar "extra Dollar" verdienen wolle! Als sie nicht darauf eingehen wollte, wurde sie prompt gefeuert!
Deswegen finde ich: Man sollte sich gut überlegen, in welche Unterkünfte man sein Geld investieren möchte! Und nur so zum abhängen am Abend muss man sich ja nicht einbuchen! Der Chef ist zum Glück nur vormittags anwesend! Und im Übrigen: seine Frau arbeitet dort auch, schichtweise!



Bewertung des Hostels von: Anja aus Karlsruhe

Letzter Besuch: Juni 2009
Aufenthalt: 4 Tag/e
Anja ist 20-30 Jahre / weiblich
Anja vergibt Sterne
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Definitiv zu wenig sanitäre Anlagen.
Personal teilweise recht unfreundlich, aber Besitzer sind spitze.



Bewertung des Hostels von: Petra aus Chemnitz

Letzter Besuch: Mai 2009
Aufenthalt: 2 Woche/n
Petra ist 20-30 Jahre / weiblich
Petra vergibt Sterne
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Nach Besitzerwechsel: eines der besten Hostels die ich je gesehen habe. Das Personal sehr freundlich, Küche sehr groß mit genügend Geschirr, Frühstück (Pancakes, Obst, Müsli, Joghurt,...!!) und waschen gibt´s umsonst!!!
Die Zimmer sind sehr sauber (tägl. gereinigt), ausreichend groß und mit aircon.
Alles wirkt freundlich und ist sehr sauber. Internet gegen Gebühr (Global Gossip). großer Gool.
180 grad Wendung!!!!



Bewertung des Hostels von: Sven aus Ulm

Letzter Besuch: Mai 2008
Aufenthalt: 4 Tag/e
Sven ist 20-30 Jahre / männlich
Sven vergibt Stern
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Also, wer das freiwillig länger bucht, sollte mal zum Arzt gehen .... ist ja total dreckig ... Nun ja, wenn man das heutzutage als alternativ umschreibt ... nun gut ... jedem das seine.
In dieser Küche kann man definitiv nicht kochen bzw. Gebrauch des freien Frühstücks machen (ging auch anderen Reisenden so, die ich getroffen habe).
Hier leben nur Abgefuckte, die extrem Geld sparen wollen.
Das einzige Gute war, dass das Personal super freundlich ist, aber das ist nur ein Tropfen auf den heissen Stein.
Schlechtestes Hostel nach 6 Monaten reisen.

Anmerkung der Redaktion:
Diese Bewertung bezieht sich auf die Wilderness Lodge



Bewertung des Hostels von: Katja aus Börger

Letzter Besuch: Januar 2008
Aufenthalt: 5 Tag/e
Katja ist über 30 Jahre / weiblich
Katja vergibt Sterne
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Ich wählte dieses Hostel, da man mir hier von Deutschland aus sehr schnell und freundlich auf meine Mails antwortete. Auch vor Ort war der Service gut, auch wenn man keine hosteleingene Tour wählte (ich habe schon erlebt, das die Freundlichkeit bei anderen Hostels dann rapide abnahm).
Das Hostel war eher gering besetzt, daher weiss ich nicht wie der Eindruck bei Vollbesetzung (60 Pers.) gewesen wäre.
Wir hatten einen schönen Double Room für 45 Dollar plus freies Internet (die ist glaube ich nur in der Regenzeit frei, sonst 4 Dollar die Stunde und für die Geschwindigkeit dann unangemessen), Pancakes am morgen (bedingt lecker) und den Shuttlebus vom Flughafen hat man uns ersetzt.
Late night checkin nach Rücksprache kein Problem. Aircondition nur nachts, dann aber gut kühl. Das Publikum war nett, eher Langzeitreisende, insgesamt war die Stimmung entspannt und eher alternativ.
Sauberkeit usw ok, Pool war auch ganz nett. Die Lage war super, ca. 5 min zu Fuss von der City, wo die meisten anderen Hostels sind und es wegen Bauarbeiten und der Bars recht laut war.
Einer, der schon in vielen Hostels in Darwin war, meinte, das Melaleuca wäre am saubersten und luxuriösten, mit viel Party und eigener Bar (kein eigener Alkohol gestattet), das Chilis wäre sehr anonym, aber mit den besten Betten und das Geckos nicht ganz so sauber, aber sehr lustig. Das Wilderness ist recht günstig, etwas ruhiger gelegen und ziemlich entspannt, auch von den Regeln her. Dafür war halt nicht alles perfekt, die Kühlschränke waren auch älteren Baujahres, aber hübsch und lustig eingerichtet. Das Küchenpossum war auch da, hat sich anstandshalber aber nur aus der Free Food Box bedient.

Anmerkung der Redaktion:
Diese Bewertung bezieht sich auf die Wilderness Lodge



Bewertung des Hostels von: Katharina aus Würzburg

Letzter Besuch: Dezember 2006
Aufenthalt: 1 Woche/n
Katharina ist 20-30 Jahre / weiblich
Katharina vergibt Sterne
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Es ist wohl nicht das sauberste Hostel - aber es hat Flair.
Auch wenn man allein unterwegs ist kommt man hier gleich mit jedem ins Gespräch. Ich kann mich über das Personal nicht beschweren, bei jedem Problemchen gab es eine Lösung! Gemütlich - auf jeden Fall - stressfrei.

Anmerkung der Redaktion:
Diese Bewertung bezieht sich auf die Wilderness Lodge



Bewertung des Hostels von: Christiane aus Göttingen

Letzter Besuch: August 2006
Aufenthalt: 4 Tag/e
Christiane ist über 30 Jahre / weiblich
Christiane vergibt Stern
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Es könnte nett sein, die Lage ist gut, es hat einen Pool, aber es war das dreckigste Hostel überhaupt. Die Küche ein absoluter Horror.
Habe die Nächte dort nur verbracht, weil ich einen Voucher hatte, da ich eine Tour mit Wilderness gebucht habe. Sonst wäre ich sofort ausgezogen!!

Anmerkung der Redaktion:
Diese Bewertung bezieht sich auf die Wilderness Lodge



Bewertung des Hostels von: Melanie aus Hannover

Letzter Besuch: Juli 2006
Aufenthalt: 6 Tag/e
Melanie ist 20-30 Jahre / weiblich
Melanie vergibt Stern
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Zum Frühstück gibt es eine Schüssel mit Pancakesmix. "Wer zuerst kommt - malt zuerst" ist dort das Motto.
Es gibt insgesamt jeweils 4 Duschen und 4 Toiletten, eindeutig zu wenig und sauber sind diese auch nicht. Die Klimaanlage läuft nur in der Nacht und hat nicht wirklich viel Effekt und das Hotelpersonal ist unfreundlich und scheint bei jeder Frage genervt.
Definitiv nicht zu empfehlen.

Anmerkung der Redaktion:
Diese Bewertung bezieht sich auf die Wilderness Lodge



Bewertung des Hostels von: Nadine aus St. Gallen

Letzter Besuch: Juni 2006
Aufenthalt: 1 Woche/n
Nadine ist 20-30 Jahre / weiblich
Nadine vergibt Sterne
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Das Hostel ist vielleicht nicht das sauberste, aber ich fand es trotzdem sehr gemütlich dort und man lernt viele Leute kennen.
Das gratis Frühstück besteht einfach aus Pancakes, die man selbst zubereiten kann.
Die Reception ist sehr freundlich und das Hostel bietet auch sehr gute Kakadu- und Litchfieldtouren an! Der pool ist etwas klein und ist mehr zum Rumplanschen, als zum schwimmen. Dafür ist der Outdoorbereich sehr gemütlich. Die Küche ist draussen und ist dementsprechend nicht immer sehr sauber, was aber manchmal auch an den Gästen liegt!
Mittlerweile sind die Preise 22-24 A$ in der Hochsaison. Das Hostel ist zentral gelegen.

Anmerkung der Redaktion:
Diese Bewertung bezieht sich auf die Wilderness Lodge



Bewertung des Hostels von: Sibylle aus Hamburg

Letzter Besuch: März 2006
Aufenthalt: 8 Tag/e
Sibylle ist über 30 Jahre / weiblich
Sibylle vergibt Sterne
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:


Anmerkung der Redaktion:
Diese Bewertung bezieht sich auf die Wilderness Lodge



Bewertung des Hostels von: Luisa aus Bergkamen

Letzter Besuch: September 2005
Aufenthalt: 3 Tag/e
Luisa ist 20-30 Jahre / weiblich
Luisa vergibt Stern
an dieses Hostel
Persönliche Bewertung:
Dies war bei Weitem das schlechteste Hostel, in welchem ich in Australien übernachtet habe. Abgesehen vom unfreundlichen Personal ist das Gebäude sehr renovierungsbedürftig. Die Zimmer sind eng und stickig. Als mir morgens dann noch eine Ratte aus den Einkäufen der Traveller entgegen kam, hatte sich das Essen in diesem Hostel erledigt. Abgesehen davon war an Frühstück nicht zu denken, da es weder sauberes Geschirr o. Besteck gab, noch ersichtlich war, was zum Frühstück des Hostels gehört.

Anmerkung der Redaktion:
Diese Bewertung bezieht sich auf die Wilderness Lodge



 

 

footer